Beirat und Förderprogramm: Zivilgesellschaft im Strukturwandel konsequent fördern

Lausitzer Akteure legen Vorschlag zur Ausgestaltung vor

Cottbus, 08.05.2020. Lausitzer Vertreter aus Kirche, Gedenkstätten, Umweltgruppen und weiteren Vereinen haben ein Konzept zur Förderung der Zivilgesellschaft im Strukturwandel an die der Brandenburgische Landesregierung übermittelt. Das Papier enthält Vorschläge zur Ausgestaltung des Förderprogrammes, zur Arbeitsweise des vorgesehenen Beirates und zu dessen Zusammensetzung. Für die im Koalitionsvertrag vorgesehene Förderung regionaler Vereine, Verbände und Kirchen, gibt es damit einen ersten Vorschlag zur konkreten Umsetzung.

Weiterlesen ...

Demokratie erkämpfen heißt auch Demokratie verteidigen

Am 7. Mai 1989 wiesen Oppositionsgruppen die Fälschung der DDR-Kommunalwahl nach

Cottbus 02.05.2019. Am 7. Mai jährt sich zum dreißigsten Mal die Aufdeckung der Kommunalwahlfälschung in der DDR durch Oppositionsgruppen. Die daran beteiligte Umweltgruppe Cottbus erinnert an dieses Datum und grenzt sich entschieden von heutigen rechtspopulistischen Aufrufen zur Wahlbeobachtung ab.

Weiterlesen ...

Sammelboxen für ungenutzte Alt-Handys in Cottbus

Ressourcenschutz mit einer Spende an die GRÜNE LIGA verbinden

Cottbus, 14.12.2018. Der Umweltverband GRÜNE LIGA ruft zur möglichst dauerhaften Nutzung von Mobiltelefonen auf, um den hohen Ressourcenverbrauches bei der Herstellung zu vermeiden. Ungenutzte Altgeräte können jetzt im Cottbuser Eine-Welt-Laden und im Kost-nix-Laden als Spende an die GRÜNE LIGA abgegeben werden.

Weiterlesen ...

30. Jahrestag des Nachweises der gefälschten Kommunalwahlen am 7. Mai 1989 durch die Umweltgruppe Cottbus (UGC)

(ausführlicher Text von Dr. Martin Kühne)

Begonnen hatte es bereits im Februar 1989 mit einer erstaunlichen Einladung der Cottbuser Stadtspitze. Nach jahrelanger Pause wurde ausgerechnet mit Vertretern von Kirchengemeinden das „kommunalpolitische Gespräch“ im Rathaus gesucht. Es gehe keineswegs um die bevorstehenden Wahlen, sondern man wolle nur eine Tradition neu beleben. So schnell wären die Erfolge der letzten fünf Jahre vergessen. Doch auf unsere konkreten Fragen folgte meist nur hilfloses Achselzucken. Zum Abschluss gab uns der stellvertretende OB Makowski noch mit auf den Weg, er erwarte keine Einmischung der Kirche in staatliche Angelegenheiten, „wenn sie nicht von allgemeinem Interesse seien“. Einige kirchenfremde Gruppierungen müssten lernen mit offenen Karten zu spielen.

Weiterlesen ...

Unterkategorien

Termine

Aktuelle Seite: Startseite Aktuell

Suchen